Suche

Athos

Der „Heilige Berg Athos“ ist eine autonome orthodoxe Mönchsrepublik in Griechenland

Evlogite Pater: Mit ihren wunderschönen Sonnenuntergängen gehört die griechische Halbinsel Athos zu einem sehr beliebten Reiseziel, hinzukommen jegliche touristische Highlights; einfach alles, was zu einem perfekten Urlaub gehört. Athos liegt in Chalkidiki oder auch Mazedonien und rund 90 Autofahrminuten vom Airport Thessaloniki entfernt, es ist einer der drei „Finger“ auf der Landkarte – neben Afitos und Sithonia.

In der Mitte der Halbinsel ist die Weitereise beendet: Achtung Grenze! Mit einer Mauer, Stacheldraht und Verbotsschildern: Zutritt für Frauen verboten.

Athos Griechenland

Der „Heilige Berg Athos“ ist eine autonome orthodoxe Mönchsrepublik unter griechischer Souveränität und das Mitten in Griechenland. Die Mönche bezeichnen ihr Gebiet als „Garten der allerheiligsten Maria“. Auf rund 340 Km2 leben derzeit 2.300 Mönche, das optische Wahrzeichen bilden über 20 Klöster sowie die imposanten Weinberge. Am Ende der Halbinsel steht der majestätische Berg „Athos“ mit seinen 2.033 Metern Höhe.

Nur per Schiff ist eine Umfahrung möglich, dieses darf aber nur in 500 Meter maximaler Entfernung vom Ufer kreuzen. Natürlich ist auch eine praktische Einreise möglich, pro Tag für 15 „Ausländer“ und nur männliche Personen ab 18 Jahren, dürfen täglich das Staatsgebiet betreten, diese können drei Nächte bleiben und in den Klöstern übernachten. Bei freier spartanischer Verköstigung kostet das 30 Euro.

Athos GriechenlandZur Einreise ist eine Erlaubnis „Diamonitirion“ erforderlich.

Es ist eben der Mythos Athos. Einen Mönch begrüßt man mit „Evlogite Pater“ oder Guten Tag Heiliger Vater, doch die Mönche leben etwas diskret zurückgezogen. 

Als eine „blühende unberührte Landschaft“, so wird Athos immer bezeichnet. Und das obwohl sie längst nicht mehr so jungfräulich erscheint, wenn man die rege Bautätigkeit beobachtet, viele große Häuser werden neu errichtet. Doch der größte Teil dieser Landzunge ist noch wild bewachsen mit Kräutern und Pflanzen. Über 1.000 dieser endemischen Pflanzen sind von Biologen schon registriert worden. Aleppokiefern, Kastanien, Platanen und Pinien prägen das Naturbild und so manches Kloster sichert sich durch Forstwirtschaft ein gutes Einkommen.

Kurios: Athos verfügt über ein eigenes AO Kfz-Länder-Kennzeichen. Diese AO Nummern sind weltweit gültig und unterscheiden sich von den übrigen griechischen Kennzeichen, auch, da die Mönchsrepublik nicht zum steuerlichen Gebiet der EU gehört. Allerdings, so viele Autos fahren auch nicht in der Mönchsrepublik.

Der Zugang zum „Heiligen Berg Athos“ ist für Frauen verboten und dennoch hat eine erfolgreiche Frau ein bemerkenswertes Buch über die autonome orthodoxe Mönchsrepublik geschrieben:

Marianthi Milona AthosMarianthi Milona wurde 1965 in Thessaloniki geboren und arbeitet als Journalistin in Griechenland und im ReiseTravel Gespräch informiert sie über ihre Recherchen und Vorgehensweise beim Verfassen des Buches. www.milona-in-greece.de Leider ist das Buch noch nicht in Deutsch erschienen, hier ein Auszug:

Wenn die Mönche vom Kloster Iviron jedes Jahr im Sommer das Maria Himmelfahrtsfest begehen, dann darf man sich nicht wundern, dass ihre Brüder von Kloster Megisti Lavra so zahlreich anwesend sind. Denn der Gründer des Klosters Iviron der Iberier (Georgianer) Johannes Baraswatse und sein Sohn Euthimios lebten mit vielen anderen Landsleuten im ersten Kloster des Athos, im Megisti Lavra, lange bevor das Kloster Iviron entstanden war. Doch es fehlte ihnen an Raum. Damit aber mit dem Bau des Klosters Iviron im Jahre 980 begonnen werden konnte, bedurfte es der finanziellen Unterstützung des Georgianischen Königs David Kuropalati.

Auch das ist möglich: Die „Athos Gallery“ in Ouranoupolis offeriert facettenreiche Angebote. Ikonen und religiöse Kleidung ist im Angebot.

Athos Griechenland

Diese komplette Einkleidung kostet 1.200 Euro. Das kostbare Gewand kann nach dem Kauf sofort mitgenommen werden oder wird per Einschreiben in die eigene Wohnung gesendet. www.athos-gallery.grwww.tamvakis.gr

Athos GriechenlandZitat aus dem Buch: Dieser Mönch fühlte sich erst dazu verpflichtet zu helfen, als ein georgianischer Mönch und früherer Heerführer Johannes Tornikios, die Mönchskutte wieder ablegte, um seinem König in einem Kampf mit Widerständlern zu helfen. So entstand im Zeitraum zwischen 980 bis 985 das in der Reihenfolge drittmächtigste Kloster an den nordöstlichen Ufern der Athoshalbinsel. Offenbar auf den Ruinen eines weit aus älteren Kirchengebäudes. Der fremde Besucher erkennt das Kloster an seinem viereckigen Turm, der am Hafengelände einen ungewöhnlichen Anblick für die Klosterbauten in Wassernähe bietet. Als es 1626 entstand, soll dieser Turm über einem unterirdischen Kanal mit dem Inneren des Klosters verbunden gewesen sein. Heute ist dort die Schreinerei des Klosters Iviron untergebracht. Iviron galt lange Zeit nach seiner Entstehung als geistiges Zentrum der Iberier (Georgianer), die sich immer wieder gegen eine Zusammenlegung mit der Kirche Roms aussprachen. Und sie fühlten sich der russisch-orthodoxen Kirche aufs Engste verbunden.

Athos GriechenlandDie häufigen Piratenüberfälle von katalanischen Plünderern, denen das Kloster ausgesetzt war, veranlasste es 1377 die Verwaltung wieder an griechische Mönche abzugeben, da viele georgische Mönche geflohen waren. Seine Blütezeit erlebte das Kloster Iviron im 16. Jhd. Die mehr als 300 Mönche unterhielten damals sogar eine Leprastation außerhalb des Klostergeländes. Heute leben ca. 40 Mönche innerhalb der Klostermauern, die sich den alltäglichen Pflichten widmen. Auf westlicher Seite haben sie große Gemüsegärten angelegt. Mais, Tomaten, Bohnen und Gurken sind in lang gezogenen Reihen gepflanzt. Das auf Tradition wertlegende Kloster liebt auch Gerichte, die exakt nach den Regeln des Athos zubereitet werden.

Ein einzigartiger Pflanzenreichtum, der an anderen Orten längst ausgerottet ist. Nicht ohne Grund wird der einzige Ort, die „Hauptstadt“ des Athos „Karies“ bezeichnet, nach den Haselnusssträuchern, die dort längst der Schotterwege und Pfade üppig wuchern. Die Bedeutung des Namens Karies ist allerdings umstritten. In der Medizin ist Karies der Fachbegriff für Herz, was im Fall der Hauptortes des Athos, im Herzen der Klosterrepublik gelegen, auch zutreffend sein könnte. Die besondere Artenvielfalt ist auf die günstigen klimatischen Bedingungen des Athos zurückzuführen wie auf das Fehlen von größeren Tieren.

Athos GriechenlandReisen & Speisen auf Athos und im Restaurant „Kritikos“ Speisen führt zu kulinarischen Höhepunkten. In Vino veritas. www.pkritikos.com

Das Hotel eaglespalace ist eine wirklich gute Adresse und liegt direkt am Meer. Modern eingerichtete Zimmer und exzellenter Küche. www.eaglespalace.gr Hier, quasi am Eingang zur orthodoxen Mönchsrepublik wird die Verkostung durch den für seine spezielle und einzigartige Kochkunst bekannten Mönch Epifanios Myklopotaminos zum kulinarischen Erlebnis. Diese monastiriaki kouzina basiert vor allem auf frischem Fisch und frischem Gemüse. Die Kochkünste des Mönches sind spätestens seit Veröffentlichung seines Kochbuches „Die Küche des Berg Athos“ weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt.

Eine Weinverkostung mit Athos Weinen vom Weingut Metochi Chromitsas des Heiligen Klosters des Heiligen Panteleimon vom Berg Athos sollte unbedingt gebucht werden. Die Freude am Leben bereitet Tsantali Wein www.tsantali.com Dieser Wein vom Berg Athos mundet, schmeckt köstlich und rinnt durch die Kehle. In Vino veritas, betonen nicht nur Weinkenner. 

Zur Einreise ist ein Athos Visum erforderlich. Der Antrag sollte etwa zwei Monate vor der geplanten Reise schriftlich gestellt werden, natürlich mit seinem Wunschtermin und eine Kopie vom Reisepass sollte beigelegt werden. Spätestens einen Tag vor dem Besuch, natürlich nach erfolgter Genehmigung, kann das Visa „Diamonitirion“ im vor Ort Büro in Ouranoupoli persönlich abgeholt werden und 30 Euro Gebühren werden fällig. Ohne dieses Dokument darf die Fähre nicht betreten werden.  

Athos GriechenlandPilgerbüro der Heiligen Epistasia des Heilgen Berges Athos, Egnattia 109, GR-54635 Thessaloniki, Fon 231-0252578, www.inathos.gr Infos unter www.griechenland.diplo.de

Anreise: Ab fast allen Städten bestehen günstige Flugverbindungen mit unterschiedlichen Airlines. Am Flughafen einen Mietwagen chartern und in gut 90 Minuten ist man mit dem Auto in Ouranoupoli, dem Ausgangspunkt zur Erkundung vom Mythos Athos. Oder eine Gruppenreise buchen. Hotels jeglicher Couleur warten auf Gäste.  

Athos GriechenlandReiseTravel Fact: Der Besuch des „Heiligen Berges“ Athos ist per Verordnung leider nur Männern vorbehalten, Frauen sind tabu. Es ist schade und bedauerlich, aber es ist eben so. Dennoch ist der „offene“ Teil von Athos zu jeder Jahreszeit besuchenswert und gehört zu einem sehr beliebten Reiseziel. Kulinarik und jegliche touristische Highlights, einfach alles was zu einem perfekten Urlaub gehört, wird hier geboten. Ein edler Tropfen Wein gehört dazu.

Chalkidiki: Der Mythos Athos ist vor Ort allgegenwärtig und zur Anreise lohnt in Thessaloniki in 5 Stunden zu erkunden. Zahlreiche Hotels warten auf Gäste und die griechische Gastfreundschaft ist sprichwörtlich.  Ein edler Tropfen Wein gehört dazu.

Von Gerald H. Ueberscher mit freundlicher Unterstützung von Maria I. Pappa Mount Athos Area Organization Thessaloniki.  

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Berchtesgaden

Berchtesgaden: Mitten im historischen Stadtkern Berchtesgadens nimmt das Hotel Edelweiß breiten Raum ein. Umrundet man es, meint man, man habe schon...

Hanoi

Vibrierendes Vietnam: Da brummt und surrt es allerorts wie in einem Bienenstock und links und rechts saust es mir an den Ohren vorbei. Ich bin nicht...

Hamburg

Traumhochzeit Albtraum: Ein beschwipster Gast fällt in die Hochzeitstorte, die Tante kippt Rotwein über das weiße Hochzeitskleid und der kleine Neffe...

München

Eiskübel kippen für einen guten Zweck: Trotz des mäßigen Sommers verbreitet sich seit einigen Wochen ein merkwürdiges Phänomen. Menschen jeden Alters...

Berlin

Land höchster Esskultur: Die Belgische Botschaft in Berlin gestaltete „Belgische Wochen“ in Berlin. Ziel dieser Aktionswoche war es, das Bild von...

Berlin

Bonjour: Cédric Duperray ist 34, stammt aus dem kleinen Städtchen Oingt im Beaujolais, unweit von Lyon, der heimlichen Hauptstadt der französischen...

Rüsselsheim

Bruder Lebenskünstler: Opel hat die seine Adam-Familie erweitert, um einen Lebenskünstler namens Adam Rocks. An seiner Rolle in der Familie lässt er...

Tokio

Ein klassischer Bolide: Auch wenn sich die Toyota-Tochter Lexus vorwiegend als Hybrid- und Nobelmarke definiert: Schon seit den frühen 90er-Jahren...

Portland

Wandern, Klettern, Schuhe: KEEN baut Position als umfassender Wanderschuh-Anbieter weiter aus und Highlight im Outdoor Portfolio ist der Premium...

Berlin

Trends & News: Die IFA setzt seit 90 Jahren Maßstäbe und hat sich zur bedeutendsten globalen Messe für Consumer und Home Electronics entwickelt. Die...